Elternabend am 04.12.2014

 

Am ersten Donnerstag des Dezembers 2014 fand um 16 Uhr 30 bis 20 Uhr der Elternsprechtag am Johann-Michael-Fischer-Gymnasium statt. Weihnachtsdekoration und Lebkuchen versüßten den Abend.

 

 


Wir - die Schülerfirma Pentagon am JMF GmbH - bauten unseren Stand direkt vor unserem Büro zwischen dem Erdgeschoss und dem 1. Obergeschoss auf. Dabei boten wir den Eltern Hilfe an, wenn Sie den Weg suchten und zudem für Zwischendurch Plätzchen, Lebkuchen und etwas zu trinken. 

 

 

Zugleich startete am Donnerstag unsere diesjährige Weihnachtsaktion! Unsere eigenen USB-Sticks mit dem Schullogo sind nun für 16 Euro erwerbbar.

Diese enthalten die sogenannte "Digitale Schultasche", die extra für die Schüler unseres Gymnasiums konzipiert wurde und deren Programme ohne Installation ausführbar sind.

Denn jedes Jahr gibt es bei uns in der Schülerfirma neue USB-Sticks, immer einmalig und nur solange der Vorrat reicht. 

     

 

 

  

  

    

Mit einer großen Mannschaft an freiwilligen Schülern und Ehemaligen aus dem Pentagon konnten wir unsere ganze Geschichte von nun fast 10 Jahren präsentieren. 

Eine Präsentation lief den Abend und zeigte die Entstehung und die persönlichen Höhepunkte wie im Bild links zu erkennen ist.



Das P-InfoBoard vor dem Pentagon   

 

 

Wir, die Mitglieder des Pentagons, haben uns im August 2014 für das neue Schuljahr etwas Neues überlegt, um unseren

Schülern und Lehrern mehr Infos über derzeitige Aktionen geben zu können und unsere Schülerfirma transparenter zu

machen. Im September haben wir diese Idee dann in die Tat umgesetzt und einen Monitor vor unserem Büro installiert.

Seit dem können sich alle Mitglieder unserer Schulfamilie über unsere Tätigkeiten informieren.

 

Außerdem können Schüler, die ihren USB-Stick im Schulhaus verloren oder im PC-Raum vergessen haben, sich auf dem

Monitor die Klassenkürzel der Besitzer von abgegebenen oder gefundenen Sticks ansehen und, falls ihr eigener dabei war,

ihren USB-Stick bei uns im Pentagon abholen.

 

     

So wurde das P-InfoBoard vor unserem Büro angebracht.